Landespokal geht nach Wolmirstedt

Montag, 06. Januar 2020

Die Zörbiger Sporthalle am Schloss war Gastgeber des Landespokal "Final Threes" der Männer. // Foto: Hartmut BösenerDer Basketball-Landespokalsieger 2020 bei den Männern heißt SBB Baskets Wolmirstedt. Der aktuelle Tabellenzweite der 1. Regionalliga setzte sich am Sonnabend im "Final Three" in Zörbig gegen Ligakonkurrent Aschersleben Tigers und die USV Halle Rhinos aus der 2. Regionalliga Ost durch.

Klare Angelegenheit für Wolmirstedt
Nachdem zunächst Aschersleben (64:41) und danach Wolmirstedt (77:39) in den ersten beiden Turnierspielen die USV Halle Rhinos bezwingen konnten, kam es in der dritten und letzten Partie des Tages vor knapp 150 Zuschauern in der schmucken Sporthalle am Schloss zu einem echten Endspiel der beiden Favoriten.

In das starteten die Wolmirstedter deutlich besser, lagen nach dem ersten Viertel mit 20:9 in Führung. Doch Aschersleben, dass für den kräftezehrenden Tag nur acht Spieler an Bord hatte, schlug zurück und verkürzte bis zur Pause bis auf 22:26.

Nach dem Seitenwechsel aber dominierten die Wolmirstedter, waren in der Defensive aggesiver und nutzen konsequent ihre Wurfchancen. Die SBB Baskets begannen das dritte Viertel mit einem 18:2-Lauf auf 44:24 (21.), die Vorentscheidung war gefallen. Am Ende jubelten die Wolmirstedter verdient mit ihren Fans über den 68:48-Finalsieg, der ihnen nach 1998 und 2018 zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte den Landespokal sicherte.

"Ich bin sehr glücklich über den Pokalsieg und zudem positiv überrascht wie gut hier in Zörbig alles vom Ausrichter und dem BVSA organisiert wurde", meinte Eiko Potthast, Trainer der Wolmirstedter.

Zörbig mit toller Ausrichtung
Den Respekt für den Ausrichter wiederholte auch Daniel Lindner. "Durch die kurzfristige Verlegung an diesen Ort und die Veränderung von vier auf drei teilnehmende Mannschaften hatte der SV Zörbig eine große Aufgabe zu meistern", meinte der neue BVSA-Koordinator für Verbands- und Vereinsentwicklung, "doch ich finde, das hat der Verein bravourös gemeistert."

Die große Zörbiger Basketball-Abteilung, die bereits seit 42 Jahren besteht, überzeugte trotz der wenigen Vorbereitungszeit mit großem Einsatz, gelungener Atmosphäre und durfte am Ende zurecht stolz sein. "Es war toll für uns und unsere Basketballer einmal Gastgeber für solch ein Event sein zu dürfen", meinte Abteilungsleiter Ronny Schneider, "wir würden uns freuen, wenn die Veranstaltung bald einmal wieder bei uns vorbeischaut."

Nun Damenpokal und Ligapokal der Männer im Fokus
Nun richten sich die Blicke zunächst auf den Landespokal der Damen, bei dem im Laufe des Februar die Halbfinalspiele ausgetragen werden. Dort treffen mit dem USC Magdeburg (gegen SV Halle Lions Family II) und dem SC Osterwieck (gegen Justabs Halle) jeweils zwei Oberligisten daheim auf zwei Mannschaften aus der 2. Regionalliga.

Ab März (1. Runde vom 7. bis 28.3.20) startet dann der Ligapokal für alle Männermannschaften der Oberliga bis Bezirksliga. Die Auslosung dazu soll nach dem Ende der regulären Oberliga-Saison am 22.2. erfolgen, da die 4 Play-off Teilnehmer in der 1. Runde des Ligapokals ein Freilos besitzen.


Tags: Pressemitteilungen, Szene News Blog Übersicht

Anschrift
BVSA e.V.
Bertolt-Brecht-Str. 29/29a
06844 Dessau-Roßlau

Kontakt
Telefon: 0345 77891509
Telefax: 0345 96394026
E-Mail: info@bvsa.de

Social Media

Partner